Herztage der Deutschen Herzstiftung in Zusammenarbeit mit der Stadt Ladenburg

am 20. und 21. Mai in der Begegnungsstätte (Hauptstraße 59)

Etwa ein Drittel aller Erwachsenen in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck, das sind ca. 20 Millionen Menschen (Robert Koch-Institut). Viele von ihnen haben Bluthochdruck ohne es zu wissen. Die häufigste Volkskrankheit Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Leider führen oft erst die schwerwiegenden Folgen eines unbehandelten Hochdrucks die betroffenen Personen zum Arzt. Die Deutsche Herzstiftung veranstaltet mit freundlicher Unterstützung der Stadt Ladenburg am 20. Mai und 21. Mai 2022 Herztage in der Begegnungsstätte (Hauptstraße 59).

Am Freitag, 20. Mai, 10.00 bis 17.00 Uhr, haben Interessierte die Möglichkeit, sich den Blutdruck messen zu lassen. Darüber hinaus beantwortet der Kardiologe PD Dr. med. Wolfgang Lengfelder am Freitag von 14.00 bis 16.00 Uhr Fragen der Besucherinnen und Besucher zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Herzkrankheiten und zum Erhalt der Herzgesundheit.

Am Samstag, den 21. Mai beginnt der Herztag um 10.00 Uhr und endet bereits um 15.00 Uhr. Im Rahmen der Veranstaltung findet eine Blutdruckmessaktion statt. Interessierte können sich zeigen lassen, auf was bei der Blutdruckmessung zu achten ist. Darüber hinaus gibt die Deutsche Herzstiftung an beiden Aktionstagen Informationsbroschüren, Experten-Ratgeber und Faltblätter zu Bluthochdruck, Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Cholesterin und weiteren Herzkrankheiten an Patienten, Angehörige und Interessierte heraus.

Die Herztage werden von zwei örtlichen Apotheken unterstützt.