Baumfällung und Ersatzmaßnahme bei der Umbaumaßnahme Bushaltestelle Ankerplatz

Barrierefreier Ausbau der Haltestelle

Im Rahmen der Umbaumaßnahme an der Bushaltestelle Ankerplatz, die ab April 2021 durchgeführt wird um eine Barrierefreiheit herzustellen, müssten zwei Linden gefällt werden.

Da es laut § 39 Nr. 5 Bundesnaturschutzgesetz (BNatschG) verboten ist, in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September Bäume, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und anderen Gehölze zu schneiden, wurden die Fällarbeiten dieser beiden Linden vorgezogen.

Die beiden Linden können gemäß der freigegebenen Planung an dieser Stelle nicht mehr erhalten werden, da diese sonst mittig im Bussteig stehen würden.

Als Ausgleich sind Neupflanzungen von drei Bäumen in die neu entstehende Mittelinsel der Bushaltestelle und an anderer Stelle im Stadtgebiet geplant.