Briefwahl zur Bundestagswahl

am 26. September

Die Stadt Ladenburg informiert, dass Wahlberechtigte ihre Stimme für die Bundestagswahl am 26. September 2021 im Wahllokal abgeben können. Sofern die Stimmabgabe nicht persönlich erfolgt, kann Briefwahl beantragt werden. Hierzu können die Briefwahlunterlagen, nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung, wie folgt beantragt werden:

  • Online mit dem Mobilgerät über den auf dem Wahlschein abgedruckten QR-Code
  • Online über die Homepage der Stadt Ladenburg oder die kostenlose Bürger-App für Ladenburg
  • Per Mail an wahlen@ladenburg.de unter Angabe folgender Daten: Familienname, Vornamen, Geburtsdatum, Anschrift sowie Wahlbezirks- und Wählernummer (Angaben finden sich auf der Wahlbenachrichtigung)
  • Schriftlich (auch per Fax) unter Angabe folgender Daten:
  • Familienname, Vornamen, Geburtsdatum, Anschrift sowie Wahlbezirks- und Wählernummer (Angaben finden sich auf der Wahlbenachrichtigung)
  • Persönlich während der Öffnungszeiten des Rathauses, durch vorheriger Anmeldung an der Pforte (Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Wartezeiten kommen.)
    oder
  •  Durch eine andere bevollmächtigte Person (siehe Rückseite der Wahlbenachrichtigung)

Eine telefonische Beantragung der Briefwahlunterlagen ist nicht möglich.

Bürgerinnen und Bürger können die Briefwahlunterlagen an ihre Wohnanschrift oder eine abweichende Anschrift senden lassen. Die Adressdaten werden mit dem digitalisierten Wählerverzeichnis verglichen. Bei abweichenden Adressen erfolgt ein automatischer Hinweis zur Klärung. Bei einer Übereinstimmung der Adressdaten werden der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen von der Stadtverwaltung Ladenburg per Post zugestellt. Hierbei kann es, gerade zu Beginn, zu kurzfristigen Verzögerungen kommen. Für die automatische Prüfung der Daten sind die Wahlbezirks- und Wählernummer unerlässlich.

Die Zustellung der Wahlbenachrichtigung erfolgt spätestens am 5. September 2021.
Sollte die Wahlbenachrichtigung bis zum 6. September 2021 nicht vorliegen, haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Wahlschein für die Briefwahl per E-Mail oder in anderer schriftlicher Form zu beantragen. In diesem Fall müssen Familienname, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift angeben werden. Der Wahlschein kann bis spätestens Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr beantragt werden. Später eingehende Anträge können nicht mehr bearbeitet werden.

Hinweis: In besonders geregelten Ausnahmefällen, vor allem bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung, können Bürgerinnen und Bürger den Wahlschein noch am Wahltag bis 15 Uhr beantragen. In diesem Fall ist das Wahlamt telefonisch unter 06203 70-146 zu kontaktierten oder persönlich im Rathaus aufzusuchen.