Erste Verleihung des Gestaltungspreises

am Sonntag, 8. Mai ab 16 Uhr

Gestaltungspreis

Die Stadt Ladenburg hat 2020 gemeinsam mit dem Heimatbund Ladenburg e.V. einen Gestaltungspreis ausgelobt, der eine Auszeichnung für den beispielhaften Umgang mit der Bausubstanz in der Altstadt von Ladenburg und den unmittelbar angrenzenden Bereichen ist.

Im Rahmen der Hauptversammlung des Heimatbundes am Sonntag, den 8. Mai ab 16 Uhr in der Lobdengauhalle findet die erste Verleihung des Gestaltungspreises statt. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.
Der Preisinhalt umfasst eine Urkunde, ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro und eine Plakette. Über die Auswahl des Objekts hat eine Fachjury entschieden.

Hintergrund:
Der Gestaltungspreis soll das überdurchschnittliche Engagement von Privatpersonen und der Allgemeinheit dienenden Institutionen würdigen, welches diese durch ihr Verständnis für die Baukultur erbracht haben. Mit der Auslobung des Preises soll auch in der Öffentlichkeit das Interesse an der Thematik geweckt und für das Verständnis geworben werden.

Die Stadt Ladenburg blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück. Diese spiegelt sich nicht nur in einzelnen baugeschichtlich herausragenden Gebäuden, sondern auch im Ensemble seiner historischen Bauten und Fachwerkhäuser wider. Dieses Erbe zu schützen und für die Zukunft zu bewahren kann nur in einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Stadt und Bürgerschaft gelingen, die mit der Stiftung dieses Preises honoriert werden soll.