Fester Stellplatz für CarSharing auf Parkplatz „Neue Anlage“

ab sofort reservierter Stellplatz

CarSharing-Stellplatz

Ladenburg macht die Nutzung von CarSharing unkomplizierter: Ab sofort ist auf dem Parkplatz „Neue Anlage“ ein fester Stellplatz für ein CarSharing-Auto reserviert. Bisher mussten die Nutzer immer etwas Glück haben, wenn sie das CarSharing-Auto wieder auf dem Parkplatz abstellen wollten. Nachdem der Parkplatz in letzter Zeit immer häufiger belegt war, wünschten sich viele Nutzerinnen und Nutzer einen für CarSharing reservierten Stellplatz. Nun erfüllt die Stadt diesen Wunsch.

„Gerne unterstützen wir das CarSharing in Ladenburg und freuen uns, wenn sich noch mehr Bürgerinnen und Bürger für das Stadtmobil entscheiden“, so Bürgermeister Stefan Schmutz. „CarSharing kann in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative zu einem eigenen Pkw darstellen. Insbesondere der Zweitwagen lässt sich oftmals durch ein Stadtmobil-Auto ersetzen. Das schont den Geldbeutel, entlastet die Parkplatz-Situation im Stadtgebiet und auch die Umwelt freut sich.“

Informationen zu CarSharing

Stadtmobil ist die Alternative zum eigenen Auto und lohnt sich für alle, die weniger als 10.000 Kilometer im Jahr fahren. Dabei müssen Nutzerinnen und Nutzer nicht auf Komfort verzichten – ganz im Gegenteil: Im Vergleich zu Autobesitzerinnen und -besitzern haben CarSharing-Nutzerinnen und -Nutzer mehr Zeit und weniger Ärger. Sie müssen sich weder um die Kfz-Versicherung noch um Werkstattbesuche oder TÜV kümmern– alle alltäglichen Zeitfresser wie regelmäßige Pflege und Wartung erledigt stadtmobil. Ein weiterer Vorteil: Den Nutzerinnen und Nutzern steht nicht nur ein einziges Fahrzeug, sondern ein ganzer Fuhrpark zur Verfügung – vom Mini bis hin zum Transporter bietet stadtmobil für jede Situation das passende Auto an.

Auch Stadtbewohner und Umwelt profitieren von CarSharing: Laut Studien ersetzt ein CarSharing-Auto bis zu 20 private PKW. Damit erspart stadtmobil den Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar mittlerweile über 10.000 parkende Autos – die entsprechenden Flächen können auf andere Art genutzt werden. Die CarSharing-Nutzer sparen also Geld, Zeit und schaffen Freiflächen. Aber sie reduzieren auch Lärm, Gestank und klimaschädliche Abgase. CarSharer fahren vergleichsweise wenig mit dem Auto, sie sind öfter mit Bussen und Bahnen, mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs. Beim Einzelhändler in den Stadtteilen und Gemeinden sind sie gerne gesehen, weil sie verstärkt im Nahbereich und weniger bei den Märkten auf der grünen Wiese einkaufen.

Weitere Informationen zu stadtmobil erhalten Sie unter www.stadtmobil.de und telefonisch unter 0621 – 12 85 55 85.