Freibad öffnet am 1. Juli

Vorverkauf der Saisonkarten ab 22. Juni online wie offline möglich

Am Mittwoch, den 1. Juli 2020, 9 Uhr öffnet das Ladenburger Freibad seine Tore, allerdings coronabedingt mit einer Vielzahl von Einschränkungen. Das Freibad ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet, ab 1. September 2020 von 9 bis 19 Uhr. Auch in dieser Freibadsaison wird der Betrieb durch die Kooperation mit der Gemeinde Ilvesheim sichergestellt.

„Endlich ist es soweit. Die Öffnung des Freibads wurde von vielen Bürgerinnen und Bürgern herbeigesehnt und ist eine willkommene Abwechslung, insbesondere wenn der Sommerurlaub Zuhause stattfindet. Der späte Beginn der Freibadsaison und die Begrenzung der Besucherkapazitäten stellen uns aber durchaus vor größere Herausforderungen. Finanziell rechnen wir mit erheblichen Einnahmeverlusten und organisatorisch kann ich nur an alle Besucherinnen und Besucher appellieren, den Aufenthalt auf freiwilliger Basis zeitlich so zu begrenzen, dass möglichst viele in den Genuss kommen. Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, denen es in kurzer Zeit gelungen ist, die hohen Standards mit anspruchsvollen Lösungen zu erfüllen“, freut sich Bürgermeister Stefan Schmutz auf den Start der Freibadsaison.

Vorverkauf der Saisonkarten ab 22. Juni online wie offline möglich

Am Montag, den 22. Juni 2020, 10 Uhr beginnt online der Vorverkauf für Saisonkarten und für Familienkarten für in Ladenburg wohnhafte Familien über die Homepage der Stadt Ladenburg (www.ladenburg.de/freibad) und die Bürger-App Ladenburg. Die Bezahlung erfolgt über PayPal oder Überweisung. Die Karten werden den Bürgerinnen und Bürgern dann postalisch zugestellt.
Nicht in Ladenburg wohnende Familien, die eine Familienkarte erwerben möchten, können dies im Bürgerbüro nach telefonischer Terminvereinbarung (Telefon: 06203 70-160) tun. Im Bürgerbüro ist eine EC-Kartenzahlung gewünscht.

Ilvesheimer Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an das Bürgerbüro der Gemeinde Ilvesheim, Schloßstraße 9, um Familien- und Saisonkarten zu erwerben.

Darüber hinaus wird es einen Vorverkauf für Saisonkarten an der Kasse im Freibad (Neckarstraße 60, 68526 Ladenburg) am 22.6., 24.6., 26.6. bis 29.6.2020 von 10 bis 13 Uhr und am 23.6., 25.6. und 30.6.2020 von 13 bis 16 Uhr geben. Die Karten müssen hier bar bezahlt werden, eine Kartenzahlung ist nicht möglich.

Tagestickets sind nur über die Bürger-App möglich

Für Kurzentschlossene und Wenigschwimmer besteht die Möglichkeit, Einzelkarten für den aktuellen oder den nächsten Tag ausschließlich online über die Bürger-App Ladenburg zu erwerben. Die Bezahlung erfolgt per PayPal oder Kreditkarte.
In dieser Saison wird es keine Zehner- und keine Abendkarten geben.

Angabe von Kontaktdaten ist verpflichtend

Beim Erwerb einer Karte (Tageskarte bzw. Saison- und Familienkarte) für das Freibad müssen persönliche Angaben gemacht werden, sodass jeder Besuch personalisiert ist. Durch das Scannen der Karten am Eingang werden diese Daten automatisch erfasst und ermöglichen im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus die Nachverfolgung.

Eintrittspreise bleiben unverändert

Die Eintrittspreise bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert, demnach kosten Saisonkarten für Erwachsene 65 Euro und für Ermäßigte 34 Euro. Die Familienkarte Typ A (zwei Erwachsene mit Kindern) kostet 130 Euro, die Familienkarte Typ B (ein Erwachsener mit Kindern) 80 Euro. Tagestickets kosten für Erwachsene 4 Euro und für Ermäßigte 2,50 Euro.

Eingeschränkte Auslastung, maximal 1.000 Besucher gleichzeitig

Aufgrund der besonderen Lage angesichts der Corona-Pandemie ist es in diesem Jahr nicht möglich das Freibad unter voller Auslastung zu öffnen. Nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg dürfen sich gleichzeitig maximal 1.000 Personen im Freibad aufhalten. Der aktuelle Besucherstand ist über die Bürger-App Ladenburg online einsehbar und auf einer Anzeige im Kassenbereich ersichtlich. Ist die zulässige Besucherhöchstzahl erreicht, wird Besitzern von Saison- oder Familienkarten der Eintritt verwehrt, bis weitere Plätze frei geworden sind.

Abstand- und Hygieneregeln erfordern Einschränkungen und Verständnis

In dieser schwierigen Zeit sind wir alle auf gegenseitiges Verständnis und die Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln angewiesen. Dies gilt auch im Ladenburger Freibad. Die Stadtverwaltung Ladenburg appelliert daher an die Eigenverantwortung der Besucherinnen und Besucher. Bitte halten Sie sich an die Regeln und folgen Sie den Anordnungen des Badepersonals. Bitte rechnen Sie mit Einschränkungen und haben Sie dafür Verständnis.

Neben den bekannten Abstandsregeln (1,5 Meter) und Hygieneregeln gelten im gesamten Bad besondere Regelungen. So ist die Zahl der maximal zulässigen Besucherinnen und Besucher in den einzelnen Becken zu begrenzen. Im Schwimmerbereich dürfen sich 105 Personen, im Nichtschwimmerbecken 279 Personen und im Kleinkindbereich 5 Kinder jeweils in Begleitung einer Aufsichtsperson gleichzeitig aufhalten. Für das Schwimmer- und das Nichtschwimmerbecken wird es Einbahnregelungen geben.

Die Wasserrutsche und der Sprungturm bleiben vorerst geschlossen. Auch müssen die Sammelumkleiden und Sammelduschen geschlossen bleiben. Von den Schließfächern wird nur ein Drittel genutzt werden können.

Die Kindergeburtstagsranch bleibt diese Saison geschlossen und der Liegebereich entlang der Schwimmbecken steht nicht zur Verfügung. Das Beachvolleyballfeld sowie der Spielplatz sind hingegen geöffnet und die Slackline kann genutzt werden.

Im Eingangs- und Kassenbereich sowie auf den Toiletten herrscht Maskenpflicht.

Freibadkiosk ist geöffnet

Das Kiosk im Freibad hat geöffnet und mit Heinz Jäger einen neuen Pächter und erfahrenen Gastronomen.

Weitere Informationen