Ladenburg erfolgreich bei „Future Communities“

Start für die Digitalisierungsstrategie

Urkundenübergabe

v. l. n. r.: Alexander Spangenberg, Julia Philippi, Minister Thomas Strobl, Gerhard Kleinböck, Maximilian Bauer (Foto: Julia Philippi)

Die Stadt Ladenburg ist eine von 29 Städten und Gemeinden, die sich erfolgreich um Fördermittel im Rahmen des Wettbewerbs „Gemeinden, Städte und Landkreise 4.0 – Future Communities 2019“ des Landes Baden-Württemberg beworben haben. Bis Oktober 2020 stehen Fördermittel in Höhe von 20.825 Euro zur Verfügung, die für die Ausarbeitung einer Digitalisierungsstrategie eingesetzt werden sollen. Die Zusage wurde im Rahmen einer feierlichen Übergabe von Innenminister Thomas Strobel in Stuttgart an Alexander Spangenberg, 2. Bürgermeisterstellvertreter, Maximilian Bauer, Leiter der Fachstelle Digitalisierung, Julia Philippi (MdL) und Gerhard Kleinböck (MdL) überreicht (siehe Foto).

„Die Digitalisierung ist in aller Munde. Aber was bedeutet das konkret? Welche Schwerpunkte, welche Maßnahmen gilt es vor Ort umzusetzen und welche Erwartungen haben Bürgerinnen und Bürger. Diese Fragen möchten wir in den kommenden Monaten diskutieren und in eine kommunale Strategie überführen“, so Bürgermeister Stefan Schmutz.

Fragen und Anregungen können Bürgerinnen und Bürger an die Fachstelle Digitalisierung, Herrn Maximilian Bauer, richten unter Telefon: 06203 70-108 oder per E-Mail: maximilian.bauer@ladenburg.de.