Ladenburg und Ilvesheim werden Host Town einer Delegation aus Dominica

Special Olympics World Games 2023

Die Delegationen der Special Olympics World Games 2023 sind nun final an die Host Towns zugeteilt worden: Die Stadt Ladenburg, zusammen mit der dortigen Martinsschule – sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung –, und die Gemeinde Ilvesheim, zusammen mit der Schlossschule – staatliches sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat Förderschwerpunkt Sehen –, werden vom 12. bis 15. Juni 2023 eine Delegation aus Dominica empfangen. Dominica ist ein Inselstaat in den kleinen Antillen in der östlichen Karibik. Vor den Wettbewerben in Berlin werden die Delegationen vier Tage in sogenannten Host Towns in Deutschland aufgenommen, um interkulturelle Erfahrungen zu ermöglichen und gleichzeitig für eine inklusive und barrierefreie Gesellschaft in Deutschland einen wichtigen Beitrag zu leisten.

„Dass wir so weit gereiste Athletinnen und Athleten, Coaches und Betreuende aus Dominica begrüßen dürfen, freut uns ganz besonders. Es wird bestimmt spannend für beide Seiten sein.“ sagen Bürgermeister Stefan Schmutz und Bürgermeister Andreas Metz über die Zuteilung. „Wir freuen uns, dass wir über den Sport als verbindendes Element auch in einen persönlichen Austausch kommen und dass das Thema Inklusion durch diese Begegnungen noch mehr und nachhaltiger in die Gesellschaft integriert wird“, freuen sich auch die beiden Schulleitungen Frau Liebers von der Schlossschule und Herr Funk von der Martinsschule.

Im Anschluss reist die 19 Personen große Delegation weiter nach Berlin, um dort an den Special Olympics World Games teilzunehmen. Diese finden vom 17. bis 25. Juni 2023 statt –erstmals in Deutschland.
Die Special Olympics World Games sind das weltweit größte inklusive Sportevent, bei dem tausende Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung miteinander in 26 Sportarten und 2 Demonstrationssportarten antreten.