Rathaus und Bürgerbüro richten Notdienst ein

ab dem 23. März

Die Stadt Ladenburg richtet ab dem 23. März einen Notdienst für dringliche und unaufschiebbare Bürgeranliegen ein. Um in der aktuellen Situation das Ansteckungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren und die Bürger/innen und Mitarbeiter/innen der Verwaltung zu schützen, bleiben das Rathaus und das Bürgerbüro ab Montag, den 23. März 2020, jedoch weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen. Bei wichtigen Anliegen werden die Bürger/innen gebeten mit der Verwaltung telefonischen Kontakt aufzunehmen oder eine E-Mail zu schreiben (allgemeine Adresse: internet@ladenburg.de). Je nach Dringlichkeit des Anliegens kann dann eine Terminvergabe zur persönlichen Vorsprache erfolgen. Unterlagen können auch per Post eingereicht oder in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden.

Aufgrund der positiven Testung eines Rathaus-Mitarbeiters auf das Corona-Virus bleiben das Rathaus sowie das Bürgerbüro bis Freitag, 20. März, geschlossen. Alle Testergebnisse bei den Kontaktpersonen ersten Grades, die in längerem Kontakt mit dem infizierten Rathaus-Mitarbeiter standen, sind negativ ausgefallen, es konnte also keine Übertragung nachgewiesen werden. Zur Sicherheit befinden sich alle Mitarbeiter/innen bis einschließlich 20. März in häuslicher Quarantäne.

Alle städtischen Einrichtungen wie die Stadtbibliothek, die städtische Musikschule, die Tourist Info, das Lobdengau-Museum, das Stadtarchiv und die Volkshochschule bleiben bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.