Sommer am Neckar

Ihre Geschichten gesucht

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg holt den Fluss ins Museum. Dem Neckar gehört mit der neuen Präsentation "Stadt – Land – Fluss" nun ein eigener Ausstellungsbereich im Themenpark des Hauses: Die eindrucksvolle Installation lädt ein zu einer virtuellen Neckartour von der Mündung in Mannheim bis zur Quelle in Schwenningen.
Das Digitalprojekt Menschen-am-Neckar.de erweitert die Ausstellung. Auf der Website können alle ihre Geschichten teilen, die sie mit dem Neckar verbinden. Zentrales Element ist eine Karte, auf der alle Neckargeschichten verortet werden.
Die Beiträge spiegeln das vielseitige Verhältnis von Fluss und Menschen wider – der Neckar ist für sie Freizeitvergnügen, Wirtschaftsmotor, künstlerische Inspirationsquelle, natürlicher Schutzraum und Energiequelle. Zentrales Element von www.menschen-am-neckar.de ist eine Karte, auf der alle geteilten Neckargeschichten von der Quelle in Schwenningen bis zur Mündung in Mannheim verortet werden. Von der Karte aus gelangen die Nutzerinnen und Nutzer zu den einzelnen Beiträgen und können dort auch ihre eigenen Texte, Bilder und Videos einsenden und lokalisieren.
Viele Menschen sind eng mit dem Neckar verbunden oder können von einzigartigen Erlebnissen am, auf und mit dem Fluss erzählen, z.B. von einer besonders schönen Erinnerung an einen Ausflug, einer ganz besonderen Stimmung in der Stadt, einem spannenden Hobby oder ehrenamtlichem Engagement für den Fluss. Wer möchte seine besonderen Geschichten, historische Ereignisse oder Feste, die Ladenburg mit dem Neckar verbindet, wie etwa das 16. Drachenbootrennen, das vom 15. – 17. Juli 2022 stattfinden wird, erzählen?

Das Haus der Geschichte sammelt und teilt das alles auf der Website sowie auf dem Instagram-Kanal @menschen.am.neckar.