Viessmann bleibt Ladenburg treu

Neue Verkaufsniederlassung wird in Ladenburg gebaut

Das Familienunternehmen Viessmann hat sich dafür entschieden seine neue Verkaufsniederlassung für die Region in Ladenburg zu bauen.

Die Viessmann Deutschland GmbH und die Stadt Ladenburg haben sich über den Kauf eines rund 2.500 qm großen Gewerbegrundstücks am Benzkreisel verständigt, das sich im kommunalen Besitz befindet. Auf der derzeitigen Brachfläche am westlichen Stadteingang soll im Jahr 2023 ein neues Verkaufs- und Schulungszentrum für Kunden und Mitarbeiter entstehen. Aufgrund der exponierten Lage an der Benzstraße haben sich beide Vertragspartner für eine nachhaltige, funktionale und gleichermaßen ansprechende Bauweise des eingeschossigen Gebäudes verständigt. Der bisherige Standort des Unternehmens Viessmann an der Wallstadter Straße wird im Zuge des Umzugs aufgegeben und wurde bereits an einen Nachnutzer veräußert.

„Das Unternehmen Viessmann und seine Produkte besitzen eine weltweite Strahlkraft. Ich freue mich sehr, dass es gemeinsam gelungen ist, einen alternativen und zugleich attraktiven neuen Standort zu finden und so das Unternehmen, seine Mitarbeiter sowie Kunden weiterhin in Ladenburg begrüßen zu können“, so Bürgermeister Stefan Schmutz. Stellvertretend für sein gesamtes Team betont Viessmann Niederlassungsleiter Roland Wörister: „Viessmann ist mit seinen Mitarbeitern und Produkten eng mit der Region verbunden. Dass wir der Stadt Ladenburg treu bleiben, stand für uns von Anfang an fest. Allem voran die Nähe zum Kunden sowie zu unseren langjährigen Partnern aus dem Fachhandwerk waren ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Standortwahl.“