Bürgerveranstaltung zum „Stadtentwicklungskonzept Ladenburg 2035“

in der Lobdengauhalle

Die Stadt Ladenburg lädt alle Interessierten am Donnerstag, den 22. Juli um 18 Uhr in die Lobdengauhalle zu einer Bürgerveranstaltung zum „Stadtentwicklungskonzept Ladenburg 2035“ ein.
Wie soll sich die Stadt in den nächsten 10 bis 20 Jahren weiterentwickeln? Welche Ziele setzt sich die Stadt bei wichtigen Themen wie Wohnen, Mobilität, Klimaschutz, Arbeiten, Versorgung, Bildung, Betreuung und Freizeit? Mit welchen konkreten Schritten sollen diese Ziele erreicht werden?
Mit diesen Fragestellungen wird sich die Stadt in den kommenden intensiv auseinandersetzen. Im Ergebnis soll ein Handlungsleitfaden für den kommunalpolitischen Alltag entstehen, der Perspektiven und Ziele der künftigen Stadtentwicklung benennt sowie Umsetzungsoptionen aufzeigt.

Bei der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes sind konkrete Anregungen und Ideen aus der Bürgerschaft gefragt. Diese sollen frühzeitig in die weiteren Überlegungen und Planungen bezüglich des Stadtentwicklungskonzeptes Eingang finden. Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich im Rahmen dieser Bürgerveranstaltung direkt einzubringen: Das Bild der Bürgerschaft dient als wichtige Informationsquelle und gibt Hinweise auf aktuelle Themen, Anliegen sowie Vorschläge zur Verbesserung.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung auf maximal 250 Personen begrenzt. Um Voranmeldung wird gebeten. Zur lückenlosen Dokumentation erfolgt die Erhebung der Kontaktdaten (§ 7 Corona-Verordnung - CoronaVO Baden-Württemberg).

Anmeldungen sind möglich bei:
Frau Sylvia Häfner, (Tel. 06203 70-152, Mail: sylvia.haefner@ladenburg.de).

Während der gesamten Veranstaltung ist das Tragen einer Maske (medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske) erforderlich. Es wird gebeten, die ausgewiesenen Schutzmaßnahmen und die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Die Bürgerveranstaltung am 22. Juli ist ein Auftakt für diesen spannenden Prozess. Ein weiterer Baustein ist eine repräsentative Befragung, zu der rund 10 Prozent der Bürgerinnen und Bürger Ladenburgs zufällig ausgewählt und im Juli persönlich angeschrieben werden.
„Ich freue mich sehr, wenn Sie sich für die Zukunftsentwicklung unserer Stadt etwas Zeit nehmen, um die Fragen zu beantworten. Die Antworten dienen einer umfassenden Bestandsaufnahme und bilden eine wichtige Arbeitsgrundlage für die Stadtverwaltung. In weiteren Schritten werden Leitlinien, Ziele und Maßnahmen erarbeitet, denen Schritt für Schritt Taten folgen sollen.“, so Bürgermeister Stefan Schmutz.

Hintergrund:

Die Stadt Ladenburg steht in den kommenden Jahren in vielen Themenfeldern vor großen und neuen Herausforderungen. Zu diesen gehören unter anderem die Stärkung Ladenburgs als attraktiver Wohn- und Arbeitsort mit einer herausragenden öffentlichen Infrastruktur, städtebauliche Anpassungen durch einen demografischen Wandel, die soziale Integration einer Vielzahl von Neubürgerinnen und Neubürgern sowie die zentralen Themen unserer Zeit wie Klimaschutz, Energiewende, Mobilität oder Digitalisierung.

Um gemeinsame Antworten zu erarbeiten, den Herausforderungen aktiv zu begegnen und um die Zukunftsfähigkeit Ladenburgs nachhaltig zu sichern, erarbeitet die Stadtverwaltung, beauftragt vom Gemeinderat, in Zusammenarbeit mit der STEG Stadtentwicklung ein integriertes Stadtentwicklungskonzept unter dem Arbeitstitel „Ladenburg 2035“, bei dem die Bürgerschaft eingeladen ist, aktiv mitzuwirken.