Filmabend

WaLa Freundschaft e.V.

Plakat zum Filmabend

„Wir sind jetzt hier“ – Geschichten über das Ankommen in Deutschland (D 2020. Regie: Niklas Schenck, Ronja von Wurmb Seibel, 45 Minuten)

Anschließende Podiumsdiskussion mit Niklas Schenck (Regisseur), Mohammad Hassan Nazeri (1. Vorsitzender WaLa Freundschaft e.V.) und Reinhard Christmann (amnesty international) Moderation: Susanne Herbrand

Wann: 26.10.2021, 19:30 Uhr
Wo: Domhof Ladenburg, Hauptstraße 9, 68526 Ladenburg
Eintritt frei

Weitere Informationen

Einlass unter Einhaltung der 3G-Regeln (Nachweis Geimpft, Genesen, Getestet) und Dokumentation der Anwesenheit; der Einlass ist wegen der Pandemie-Regeln auf max. 50 Personen begrenzt

Im Dokumentarfilm „Wir sind jetzt hier“ lassen die Filmemacher Niklas Schenck und Ronja von Wurmb-Seibel sieben junge Männer selbst von ihrem Ankommen in Deutschland erzählen. Die Protagonisten sprechen vor einem einfarbigen Hintergrund direkt in die Kamera. So kommen sie dem Publikum sehr nahe und vermitteln persönliche Einsichten in ihr Leben in Deutschland. Das Bild, das sie zeichnen, steht einigen gängigen Klischees zu jungen geflüchteten Männern deutlich entgegen.

Motiviert wurde das Filmemacher-Paar zu diesem eindrücklichen Projekt durch die eigenen intensiven Erfahrungen mit ihrem Pflegesohn Hasib Azizi, der als 16-Jähriger zu ihnen nach Deutschland kam. Angesichts der tragischen Entwicklungen in Afghanistan seit Abzug der internationalen Streitkräfte wirken die Geschichten über das Ankommen in Deutschland besonders intensiv.

Niklas Schenck (Regisseur), Mohammad Hassan Nazeri (1. Vorsitzenden des WaLa Freundschaft e.V.) und Reinhard Christmann (amnesty international) werden nach dem Film über die Thematik des Ankommens und über die aktuelle Lage in Afghanistan zusammen mit dem Publikum diskutieren. Moderation: Susanne Herbrand (Speyer)