Tübinger Saxophon-Ensemble

Kettenheimer Hof

Saxophone. Ganz klassisch.

Charlie Parker, John Coltrane, Bill Clinton und vielleicht Paul Desmond: Das sind die Namen die einem beim Gedanken an das Saxophon als erstes in den Kopf kommen. Dabei wurde das Instrument bereits in den 1840er Jahren, lange vor seinem Siegeszug im Jazz, erfunden. Das ursprünglich für das klassische Orchester und Kammermusik erdachte Instrument sollte einen vielseitigen, wandlungsfähigen und starken Klang haben und dabei an den Klang der Streichinstrumente erinnern, oder wie Adolphe Sax selbst schrieb: „Mein Instrument soll im Charakter seiner Stimme den Streichinstrumenten nahekommen, aber mehr Kraft und Intensität besitzen.“

Genau diesen ursprünglichen, klassischen Klang macht das Tübinger Saxophon-Ensemble unter der Leitung von Harry D. Bath im Konzert erlebbar. Mit 15 Saxophonen, von Bass bis Sopran, führt es die Idee des Erfinders fort und zeigt, dass das Instrument sowohl kammermusikalische Feinheiten als auch orchestrale Klangfülle verkörpern kann. Das für sein vielseitiges Repertoire und seine musikalische Gestaltungsfreude bekannte Kammerensemble wurde bereits mehrfach zu internationalen Workshops und Wettbewerben eingeladen und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Auch Auftritte in renommierten Sälen wie dem Goldenen Saal im Wiener Musikverein, der Carnegie Hall in New York und dem Opernhaus in Sydney zeugen von der hohen musikalischen Qualität des Ensembles.

 
Erleben Sie eine ganz andere Seite des Saxophons in einem abwechslungsreichen Querschnitt durch die klassische Musik mit dem Tübinger Saxophon-Ensemble.

 Eintritt 16€ (Kat. I) und 14€ (Kat. II)

 Für Schüler:innen, Studierende und Vereinsmitglieder 12€ (Kat I) und 10€ (Kat. II)

Informationen & Tickets: kettenheimerhof.de