Neupflanzungen von Bäumen

20 Jungbäume im Stadtgebiet

Aufgrund mangelnder Verkehrssicherheit mussten in den letzten beiden Jahren zehn größere Bäume im Stadtgebiet gefällt werden. Die Stadt Ladenburg teilt mit, dass nun Ersatz gepflanzt wurde. Bei den 20 Jungbäumen handelt es sich um robuste Sorten, die klimatischen Veränderungen wie Trockenstress trotzen und sich optimal entwickeln sollen. Zu den gepflanzten Jungbäumen zählen auch vier Ulmen auf den Neckarwiesen und der Festwiese, ein Walnussbaum im Benzpark, fünf Zieräpfelbäume (Malus „John Dawnie“) in der Adam-Herdt-Straße und im Seilergraben. Auch am Wohnmobilstellplatz und der Pumptrack-Anlage sind neue Bäume gepflanzt worden. Weitere zehn Pflanzungen sollen in diesem Jahr noch folgen, darunter Nachpflanzungen in der Trajanstraße oder in der Hauptstraße in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Für die insgesamt 30 Baumneupflanzungen stehen 10.000 Euro im Haushalt zur Verfügung.

„Bäume haben einen positiven Einfluss auf das Stadtklima, was uns in den heißen Sommern zu Gute kommen wird. Auch aus ökologischer Sicht sind sie wertvoll und einer der wichtigsten Faktoren, Biodiversität im Stadtgebiet zu fördern“, so Emilia Szarzynska, Mitarbeiterin der Technischen Verwaltung und verantwortlich für die Neupflanzungen.