Vergabe/Verkauf der Grundstücke im Neubaugebiet Nordstadt-Kurzgewann

Das Quartier Nordstadt-Kurzgewann zählt zu den größten Neubaugebieten Ladenburgs der letzten 30 Jahre und besitzt für die städtebauliche Entwicklung einen besonderen Stellenwert. Im Eigentum der Stadt Ladenburg befinden sich neben Grünflächen, Straßen und Versorgungsgrundstücken insgesamt 30 Wohnbaugrundstücke, die sich wie folgt aufteilen:

Von 109 Einfamilienhausgrundstücken im gesamten Gebiet sind nur elf in städtischer Hand. Die Grundstücksgrößen bewegen sich von 128 m² für das kleinste Reihenmittelhaus bis hin zu einem Bauplatz mit 549 m², auf dem sich ein freistehendes Haus realisieren lässt.

Wohnungsbaupolitisches Ziel ist es, den Wohnraum von sieben Reihenhausgrundstücken im Erbbaurecht an Familien abzugeben. Zudem soll das Interesse Ladenburger Familien vorrangig behandelt werden und die Zuteilung der Grundstücke auf Grundlage des sog. „Einheimischenmodells“ erfolgen. Dieses Modell basiert auf den Hauptkriterien „Ortsgebundenheit“ und „soziale Kriterien“. Aufgrund der unmittelbaren Nachbarschaft der sieben Grundstücke und fehlenden Abstandflächen fordert die Stadt Ladenburg die Entwicklung der Grundstücke durch ein gemeinsam abgestimmtes Konzept der Erbbaurechtsnehmer und die Beauftragung eines gemeinsamen Bauträgers, der eine gestalterisch und funktional konsistente Bauweise sicherstellt. Ein Anschluss- und Benutzungszwang an die zentrale Wärmeversorgung wird vorgeschrieben.

Der Verkauf der 4 weiteren Grundstücke im Bereich WA II erfolgt gegen Höchstgebot bei einem Mindestgebot von 650,– €/m² ausschließlich direkt an die Bewerber zur Selbstnutzung. Eine Bebauung innerhalb von zwei Jahren nach Kauf ist zwingend. Ein Weiterverkauf vor Baubeginn wird vertraglich ausgeschlossen, ein Verkauf innerhalb der ersten zehn Jahre ist nur mit Zustimmung der Stadt Ladenburg möglich. Es besteht ein Anschluss- und Benutzungszwang an die Wärmeversorgung, sofern kein Passivhausstandard oder besser erreicht wird. Bei gleichem Gebot entscheidet die größere Zahl der geborenen im Haushalt der Familie lebenden Kinder. Bei erneutem Gleichstand entscheidet das Los.

Ebenfalls im Erbbaurecht, vorrangig für Familien, werden 8 Grundstücke der Günther´schen Stiftung unter Anwendung des Einheimischenmodells vergeben.

Die jeweiligen Konditionen und Kriterien finden Sie hier:

Private Interessenten an einem Grundstück für ein Einzel-, Doppel- oder Reihenhaus werden gebeten bis spätestens zum 09.08.2019 ihr Interesse durch Ausfüllen des Online-Bewerbungsbogens zu bekunden. Im Zuge des weiteren Vergabeverfahrens werden Sie unaufgefordert von der Stadt Ladenburg informiert. Aus diesem Grund bitten wir von zwischenzeitlichen Rückfragen abzusehen.