Integration und Gleich·stellung

Es gibt viele verschiedene Menschen.
Zum Beispiel:

  • Junge und alte Menschen.
  • Männer, Frauen und Menschen, die sich nicht als Mann und nicht als Frau fühlen.
  • Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung.
  • Menschen aus verschiedenen Ländern.
  • Menschen mit verschiedenen Religionen.
  • Menschen, die Frauen lieben. Und Menschen, die Männer lieben.

Oft haben Menschen Nachteile, weil sie anders sind.
Das ist falsch.
Das soll es in Ladenburg nicht geben.

Uns ist wichtig:
Alle Menschen sollen gleich·berechtigt leben können.
Alle Menschen sollen sich entwickeln können.
Frau Sommer und Frau Schreier helfen dabei.

Frau Sommer arbeitet beim Deutschen Roten Kreuz.
Brauchen Sie einen Termin bei Frau Sommer?
Dann können Sie Frau Sommer anrufen.
Das ist ihre Telefon·nummer:
06 20 3 / 70 14 8

Sie können auch eine E-Mail schreiben.
Das ist die E-Mail-Adresse von Frau Sommer:
michelle.sommer@drk-mannheim.de
Zu diesen Zeiten können Sie Frau Sommer erreichen:
Montags von 9 Uhr bis 12 Uhr.
Donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr.

Frau Sommer hilft Ihnen zum Beispiel bei diesen Themen:

  • Wenn Sie aus einem anderen Land nach Deutschland geflüchtet sind.
  • Wenn Sie einen Sprach·kurs suchen.
  • Wenn Sie Hilfe bei einer Bewerbung brauchen.
  • Wenn Sie Probleme mit einem Antrag haben.
  • Wenn Sie benachteiligt werden.

Frau Schreier ist die Flüchtlings·beauftragte
und Integrations·beauftragte in Ladenburg.
Sie ist in Ladenburg für die Flüchtlinge verantwortlich.
Sie hilft den Flüchtlingen.
Sind Sie aus einem anderen Land nach Deutschland geflüchtet?
Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Dann können Sie Frau Schreier anrufen.

Das ist ihre Telefon·nummer:
06 20 3 / 70 14 4
Das ist ihre Handy·nummer:
01 62 25 37 11 4
Das ist ihre Mail-Adresse:
parul.schreier@ladenburg.de

Das ist ihre Fax·nummer:
06 20 3 / 70 25 6
Ihr Büro ist im Rathaus in Zimmer 10.

Frau Schreier berät auch Behörden zum Thema Integration.
Frau Schreier arbeitet mit vielen Menschen zusammen.
Sie alle wollen:
Niemand soll Nachteile haben.
Alle Menschen sollen gleich·berechtigt leben.